Der Preis einer Rassekatze

Der PREIS ist KEIN Geheimnis!

 

Warum haben unsere TauernRiesen Rassekatzen ihren Preis und sind „teuer“?

Wir wollen nicht mit „Schwarzzüchtern“ von angeblichen Rassekatzen verglichen werden.

Beispielsweise wenn man auf „willhaben“ eine angebliche „Maine Coon“ um 400-650 Euro erspäht.

Diese Preise sind heutzutage utopisch und man muss sich vorher genau informieren was man für dieses, „kleine“ Geld bekommt.

Eine Rassekatze welche ordentlich großgezogen und wo auch die Gesunderhaltung gefördert wird, hat ihren Preis und der beläuft sich derzeit zwischen mind. 800 und max. 1100 Euro als Liebhabertier (mit Kaufvertrag inkludierter Kastrationspflicht oder frühkastriert).o

 

Eine Rassekatze kostet bei uns ihren Preis, da wir auch auf die notwendigen Gesundheitsattests, Gesunderhaltung, Förderung und Pflege jeder einzelnen Katze achten.

Dazu gehört:

  • die für die Rasse erforderlichen genetischen Tests und negativen Nachweise
  • Herz und Nierenultraschall
  • Einzelne notwendige Testungen um Viruserkrankungen auszuschließen
  • Erforderliche Stuhlkulturen
  • Regelmäßige im notwendigen Zeitraum befindliche Impfungen und Stuhlproben danach ggf. Entwurmungen
  • Qualitativ hochwertiges Futter (ob Dose, BARF oder Trockenfutter) inkl. Leckerlis
  • Die tägliche Reinigung der Futternäpfe
  • Gutes, für Langhaar geeignetes Katzenstreu
  • die notwendigen Katzentoiletten, Reinigung und die Entsorgung des Katzenstreus
  • Austausch von Katzentoiletten – Kratzbäumen und Spielzeug in gewissen Zeitabständen
  • Die Trinkbrunnen inklusive Wasser und regelmäßig notwendige Reinigungen und der Strom
  • Der regelmäßge Austausch der Polsterbezüge, Decken und Teppichen
  • Allgemeine Reinigung, Desinfektion und die Müllabfuhr
  • Weiterbildungskosten, Homepage und Verein

 

Bei unseren Kitten kommen noch hinzu…

  • Am Anfang der tägliche Wechsel von Unterlagen, Leintüchern, Decken
  • Der Verbrauch an Küchenrollen, Waschmaschinengänge, Strom, Müllabfuhr
  • Eigenes Kittenfutter
  • Impfungen, Entwurmungen
  • Chipkennzeichnung
  • EU-Pass
  • Stammbäume
  • Außerordentlich anfallende Tierarztkosten mit div. notwendigen Medikamenten, Nahrungsergänzungen, usw.

 

Wenn man die Arbeit, Zeit und das Geld aufrechnet, dann weiß ein jeder, dass es sich um ein reines Hobby handelt und die Hobbyzucht nicht profitorientiert ist. Wir sind stetig bemüht jedes einzelne Kitten und auch die Elterntiere bestmöglich artgerecht zu halten und zu versorgen, sowie ihnen auch alle möglichen Freiheiten zu bieten. Tägliches Spielen mit den Kitten inklusive schmusen sowie Pflege sind notwendig, sodass sie sich später richtig in das Familienleben integrieren können.

 

No Comments Yet.

Leave a comment

You must be Logged in to post a comment.

Facebook
Facebook
Instagram