Über uns

Über Uns / About us

Mein Name ist Larissa und ich lebe mit meiner Familie – meinem Lebensgefährten, meinen zwei Söhnen, sowie unseren Katzen, welche mich schon mein ganzes Leben lang begleiten, in einem kleinen Einfamilienhaus mit Garten inmitten der Ortschaft von Mallnitz. Wir leben in einer Gebirgsregion direkt im Nationalpark Hohe Tauern auf 1.191m Seehöhe, an der Grenze zum Bundesland Salzburg.

Das Verlangen mehr von dieser Rasse zu besitzen….

Es kam immer Eine dazu….

Schon als Kind wuchs ich immer im Beisein von Katzen auf… im Jahr 2003 kamen meine vier ersten eigenen Hauskatzen, dann, 2004 kaufte ich meine erste Maine Coon, naja Halb Maine Coon, da die Kostenfrage damals bestand und man als 18 Jährige auch noch schief von der Seite angesehen wurde, warum man denn für eine Katze überhaupt Geld ausgibt…. Bauernhofkatzen sind sowieso robuster…blablabla. Doch unsere Leonie überzeugte in ihrem Coonie Charakter, mit ihrem ruhigen ausgeglichenen und treuen Wesen. Leider mussten wir sie mit stolzen 15 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen, da es ihr ein bösartiger Tumor im Maul nicht mehr möglich machte, Nahrung aufzunehmen.

Bereits 10 Jahre vor Zuchtbeginn hatte ich diesen Traum, selbst, reinrassige Maine Coon zu züchten, jedoch waren die finanziellen Mittel nicht gegeben...

In dieser Zeit eignete ich mir selbst das notwendige Wissen an, lernte auf der Suche nach meinen ersten Zuchtkatzen viele Züchter kennen, welche mich lehrten und belehrten, welche die ich sehr schätze und wiederum andere die mir ihre Meinungen aufzwängen wollten und welche die glaubten sie wüssten Alles und noch mehr. Diejenigen, die ich mir als meine Mentoren auserwählt habe, zeigten und zeigen mir heute noch mit ihrer Erfahrung - Wissen - Können - mentalen Stärke - der Liebe zu Tieren und Leidenschaft für ihr Tun.... immer wieder, warum ich mein Hobby liebe und diese Begleiter auserwählt habe. Mein Grundgedanke gilt der gesunden und typvollen Nachzucht dieser besonderen Rasse. Was verstehe ich unter "typvoll"? Sie sollen Züchter sowie Liebhaber im Aussehen sowie dem Charakter faszinieren und beeindrucken. Für Züchter unserem Rassestandard entsprechen und für Liebhaber das Bild von einem prächtigen Haarkleid (mit den typischen Luchspinseln an den Ohren, dem Kranz um den Hals wie bei Löwen, den Büscheln zwischen den Zehen und dem langen buschigen Schwanz), stark - kräftigen Körperbau, großen Ohren und Kopf, einer "patzige" Schnauze, bieten. Ich habe mich in die Farben black/blue silver tabby (siehe unseren Zuchtkater Merlin und Zuchtkätzin Luna) verliebt, deshalb gibt es bei uns auch ausschließlich SILVER Kitten. Manchmal auch mit (red bzw. creme) Rotanteil.

Meine Einstellung zur Gesundheit (lesen Sie auch: Woran erkenne ich einen seriösen Züchter): Verantwortungsbewusst zu züchten heißt, sich darüber im Klaren zu sein wie wichtig es ist, auf die Gesundheit - soweit man dies kontrollieren kann - zu achten und diese bereits VOR dem ersten Wurf, überprüfen zu lassen, um bestmöglich die genetisch und erworbenen Defekte, Erkrankungen auszuschließen, um diese Rasse in ihrem Grundstein zu verbessern.

Züchten macht auch nicht immer Spaß, besonders wenn man für kranke oder nicht lebensfähige Kitten oftmals schwere, unumgängliche Entscheidungen treffen muss.

Auch hatte ich zu Beginn des Zuchtkatzenkaufs, das Vergnügen bestimmte Züchter dieser Rasse -  nach 10 Jahren (wie sie selbst sagen) Zuchterfahrung - kennenzulernen, die die wichtigsten Untersuchungsbegriffe nicht einmal kennen, geschweige denn, selbst, jemals getestet haben, zudem dies auch nicht für notwendig halten. Ich selbst durfte auch schon die Erfahrung machen, was passiert, wenn man Katzen kauft die nicht getestet sind, oder aber auch getestet sind und mir als Zuchtanfänger eingeredet wurde, das gewisse Erkrankungen keinen Zuchtausschluss notwendig machen. Dort wo es Züchtern das Wichtigste ist, ein Geschäft daraus zu machen und mit Lebewesen ohne Gewissen, ihren Lebensunterhalt verdienen, führt es dazu,  dass es auf die Kosten der Lebensqualität und Gesundheit jeder einzelnen Katze geht und diese somit nur mehr als Handelsartikel gehandhabt werden. Dies vermittelt wohl oder übel den unwissenden Liebhabern den Eindruck, das alle Züchter „nur Geld verdienen“, wollen.

Zum Abschluss:

Ich habe mir meinen Traum erfüllt und zu meinem Hobby gemacht. Und, dass ich es mir heute leisten kann zu züchten - dass ich meinen Katzen ein erfülltes katzenfreundliches Leben mit gesichertem Freilauf bieten kann und unsere Katzen vollwertige wertvolle Familienmitglieder (mit kleinen Einschränkungen… 😉) sein dürfen – das ist das größte Geschenk für mich. So soll es auch unseren vermittelten Katzenbabies ergehen, dass sie zu Menschen finden die auch so denken wie ich.

 

(Hobby-) Zucht bedeutet, mit Herz und Verstand im Einklang zu sein.

 

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie uns gerne kennenlernen würden, können Sie mich entweder telefonisch oder per E-Mail kontaktieren! Auch über Besuche freuen wir uns.... gerne nach telefonischer Absprache möglich.

 

Facebook
Facebook
Instagram